Unsere Auszeichnungen

Wir entwickeln uns stets weiter! Ein nachhaltiger Einsatz von Ressourcen ist uns ebenso wichtig wie die Qualifizierung unserer Mitarbeiter und die Förderung unserer Region als attraktivem Wirtschaftsstandort. 

 

  • 2017: 1. Stufe 2017 der Nominierungsliste des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" mit Erfolg erreicht.
  • 2016: Sonderauszeichung für Herrn Richter im Wettbewerb "Sachsens Unternehmer des Jahres 2016" für besonderes Engagement und Unternehmertum
  • 2016: Nominierung für den Preis „Sachsens Unternehmer des Jahres 2016“.
  • 2015: Nominierung und Erhalt des Preises National Champion im Rahmen des Wettbewerbs "European Business Awards"
  • 2014: Nominierung des Unternehmens zum Premier im Rahmen des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstands 2014" der Oskar-Patzelt-Stiftung als eine weitere Auszeichnungsstufe. Die Nominierung erfolgt für das Engagement des Unternehmers bzw. des Unternehmens für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leistungen im Unternehmen und in der Region.
  • 2014: Nominierung für den Preis „Sachsens Unternehmer des Jahres 2014“ gestiftet durch die Sächsische Zeitung und die Freie Presse.
  • 2011: Auszeichnung für Herrn Ulrich Richter als „Mitteldeutscher Unternehmer des Jahres 2010“ von „Die Familienunternehmer-ASU" (Arbeitsgemeinschaft Selbstständiger Familienunternehmer). Das Unternehmen gewinnt den „Großen Preis des Mittelstands“ der Oskar-Patzelt-Stiftung.
  • 2010: Das Unternehmen erhält den dotierten „PROZEUS UnternehmerPreis 2010“ für die Einführung und praktische Nutzung einer RFID-gestützten Logistikverwaltung. Diese Auszeichnung erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.
  • 2010: Das Unternehmen wird mit dem „Großen Preis des Mittelstands“ der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet.
  • 2007: Auszeichnung von Herrn Ulrich Richter mit dem Ehrenpreis des Richard-Hartmann-Vereins e.V. Chemnitz für erfolgreiches Wirken auf wirtschaftlichem, kulturellem, sportpolitischem und sozialem Gebiet. Dieser Ehrenpreis geht zurück auf den Pionier im Lokomotivbau, Richard Hartmann, der neben seinen wirtschaftlichen Leistungen auch sozialen Verpflichtungen gegenüber seinen Mitarbeitern und der Stadt Chemnitz  nachkam.