Neujahrsansprache 2020

9. Januar 2020 von | Kategorien: News

Zur traditionellen Neujahrsansprache hielt unser Geschäftsführer, Herr Ulrich Richter, auch in diesem Jahr bei einem Sektempfang an unserem Standort Chemnitz eine Rede für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Verehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

ich begrüße Sie alle an unserem Standort Werner-Seelenbinder-Straße, heute am 6. Januar 2020. Mein Gruß geht auch an unsere Mitarbeiter an den Standorten Annaberger Str. in Chemnitz, Elterlein, Meerane, Hartmannsdorf bei Chemnitz und Bitterfeld.

Werfen wir noch einmal einen Blick in das nun inzwischen vergangene Jahr 2019 zurück:

Insgesamt war es ein erfolgreiches Jahr, dafür meinen herzlichen Dank, auch im Namen der Geschäftsleitung. Aber ich bin überzeugt, da ist noch Luft nach oben.

Apropos Weihnachtsfeier:
Für deren Vorbereitung, Organisation und Durchführung, die wieder eine wunderbare wie interessante Veranstaltung war, möchte ich meinen persönlichen Dank – und das sicherlich auch im Namen aller Teilnehmer an der Weihnachtsfeier – an Frau Vockerodt aussprechen.

Was wird uns 2020 erwarten:
Wir werden in eine neue Maschine zur Herstellung des Selbstklebeverschlusses und Aufreißfäden investieren, unsere stillgelegte Flachbettstanze einer Generalüberholung unterziehen und stehen mit einem Lieferanten zum Erwerb einer weiteren Maschine in Verhandlung.
Geplant sind außerdem weitere Investitionen, um unsere technologische Unabhängigkeit weiter zu erhöhen.

Wir werden alles daran setzen, dass das für Elterlein bereits lange angekündigte Projekt, die automatische Zuführung der Stanzabfälle aus der Flachbettstanze, in Verbindung mit dem Einsatz der Cobra Flachbettstanze in Elterlein, in diesem Jahr realisiert werden wird.

Eine grundsätzliche Veränderung für den Bereich Rekonditionierung ist in der Planung, um auch hier Abhängigkeiten von weiteren Kooperationspartnern zu reduzieren und eine neue Anlage an unserem Standort Werner-Seelenbinder-Straße zu errichten.

Mit voller Aufmerksamkeit werden wir uns dem bestehenden Kundenkreis widmen, wie auch weiter an der Akquise neuer Kunden mit aller Kraft tätig sein, indem wir uns immer stärker und umfassender mit jedem Kunden befassen müssen, benennen wir es mit dem Modebegriff Customer Journey. 

Wir werden dazu auch das Potenzial unserer kürzlich zertifizierten Prüfstelle für Gefahrgut nutzen und damit die Arbeitsmöglichkeiten unserer Konstrukteure erweitern können.

Mit den verschiedenen Forschungsprojekten werden wir produktionsseitig neue technologische Wege gehen, gemeinsam mit Universitäten und Forschungseinrichtungen, um auch für die Zukunft gerüstet zu sein.

Die begonnenen IT-Projekte für die Qualifizierung der inneren Organisation für alle Bereiche, auch mit den Mitteln der Digitalisierung, werden auch 2020 weitergeführt.

Wir werden Ihnen noch stärker die Verantwortung  für Ihre Wirkungs- und Arbeitsbereiche übertragen, da Sie dort die Situation besser einschätzen können, als es der Geschäftsleitung in vielen Fällen möglich sein wird. Dies gibt uns als Geschäftsleitung wiederum die Möglichkeit, uns noch stärker der Weiterentwicklung des Unternehmens widmen zu können.
Nutzen Sie diese erweiterte Verantwortung, unterbreiten Sie Vorschläge für Verbesserungen oder Neuerungen zu Ihrer Arbeit an die Geschäftsleitung oder Ihren unmittelbaren Vorgesetzten in den jeweiligen Bereichen – zu unser aller Nutzen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein erfolgreiches und friedliches Jahr 2020, dem Jahr in dem wir unser 30-jähriges Gründungsjubiläum feiern werden, Ihnen persönlich alles Gute, Glück, Freude und besonders Gesundheit.

Zum Wohl!!

Ulrich Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur traditionellen Neujahrsansprache hielt unser Geschäftsführer, Herr Ulrich Richter, auch in diesem Jahr bei einem Sektempfang an unserem Standort Chemnitz eine Rede für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Verehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ich begrüße Sie alle an unserem Standort Werner-Seelenbinder-Straße, heute …